Konsensuale Entwicklung : Flächen und Infrastruktur

[# Aktuelles]

KONSENS, der mehr bedeutet als Kompromiss. Echte win-win-Projekte erwachsen aus präziser Interessen- und Sachaufklärung, transparenten Untersuchungen und Gutachten, fachlicher Expertise und dem Priorisieren gemeinsamer Lösungswege. So können kommunal abgestimmte Konzepte und Planungen, lösungsorientierte Moderation und Management aus einer Hand greifen.

ENTWICKLUNG, die Schranken öffnet. Flächenpotenziale zu aktivieren gelingt dort, wo Know How zu bahninternen Prozessabläufen, zu rechtlichen und technischen Restriktionen erfolgreich mit den kommunalen Planungsabsichten verzahnt werden. Eine sorgfältige Investorenauswahl und ökonomisches Spezialwissen sichern die Umsetzung ab.


FLÄCHEN, die Stadt erneuern. Auf Bahnflächen lebenswerte Stadtquartiere wachsen zu lassen erfordert zunächst, neue Eigentümer zu finden und nachfragegerechte Nutzungen zu etablieren. Entstanden sind Versorgungszentren, Wohnsiedlungen, Gewerbeerweiterungen und -ansiedlungen, kontinuierlich kommen neue Entwicklungen hinzu.

INFRASTRUKTUR, die neue Wege ermöglicht. Gute Nahmobilität erfordert attraktive und barrierearme Verbindungen. Als Bahntrassenwege kommen diese unmittelbar dem Allgemeinwohl zu Gute. Sanierte Empfangsgebäude, zeitgemäße Verkehrsschnittstellen und bauliche Ergänzungen im Umfeld werten Bahnhofsquartiere auf und belegen den Erfolg integrierter Gesamtkonzepte.